• Dethlev Cordts

Mehr Café de Mujeres

Sozial- und umweltverträglich direkt gehandelt enkeltauglich

 


 

so langsam nähern wir uns der neuen Ernte und führen erste Vorgespräche mit Bauern und dem Exporteur. Die weltweite Teuerung verschont auch Lampocoy nicht: Gas, Treibstoff, Transporte, Düngemittel und Fracht sind deutlich teurer als im letzten Jahr und leider auch die Grund-nahrungsmittel für die Menschen in Guatemala. Auch der Euro will sich nicht wirklich erholen. Die aktuelle Hurrikan-Saison hat Lampocoy schwer gebeutelt. Wochenlange Niederschläge und zuletzt Hurrikan Julia haben erneut für schwere Schäden an Plantagen, Brücken und Strassen gesorgt. Aber natürlich lassen wir uns nicht unterkriegen!


Saludos de Guatemala

Euer Dethlev Cordts


Und nun wünsche ich viel Vergnügen mit dem Infobrief:



Lampocoy_Infobrief_131
.pdf
Download PDF • 840KB










10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen